Person-zentrierte Zeichenwerkstatt


"Zeichnen ist die Kunst, Striche spazieren zu führen."

 

Paul Klee


Wie fühlt sich Zeichnen für Dich an?

 

Wann hast Du das letzte Mal unbekümmert gezeichnet? Bei vielen war das tatsächlich in ihrer Kindheit. Oft war hier eine unbeschwerte Freude dabei, die sich spätestens in der Schule verflüchtigt hat und einer angestrengten Unsicherheit gewichen ist. Bewertung von außen hat Kriterien, Verbote und Regeln in unsere Köpfe gepflanzt, die uns wie ein langsames Gift die Freude und Phantasie genommen haben. Suchst Du einen neuen Zugang zu Deiner alten Empfindung?

 

Was passiert in der Zeichenwerkstatt?

 

In der person-zentrierten Zeichenwerkstatt steht jede/r einzelne im Zentrum ihres/seines Tuns. Jede/r kann hier seinen eigene Zugang zum kreativen Schaffen entwickeln. Ist es Dein Wunsch realistische Zeichnen zu lernen? Dann bekommst Du hier Hilfestellung und Übungen, die Dir auf diesem Weg helfen. Suchst Du Freiraum und Raum zum Experimentieren, in dem der Ausgang ungewiss und überraschend sein kann? Möchtest Du das Wesen der Dinge losgelöst von der Last des Realismus neu erforschen? Es gibt viele Möglichkeiten dies mit dem Stift zu tun und Du bekommst hier Anregungen und Ermutigung. Hast Du eigenen Projekte, die Dir vorschweben, aber es fehlt Dir die Ruhe und der letzte Impuls, sie tatsächlich umzusetzen? Auch das ist hier natürlich möglich und willkommen. Person-zentriert hießt, jeder bekommt von mir genau die Begleitung die für sie oder ihn das richtige ist.

 

Was bringt Dir die Zeichenwerkstatt?

 

Du findest in der Werkstatt eine Auszeit, du kannst eintauchen in das Tun, Flow erfahren, anderen begegnen, wahrgenommen werden in Deinem Schaffen. Du bekommst einen festen Rahmen, in dem Du dich dir selbst und deinen kreativen Prozessen widmen kannst. Es ist schwierig sich diesen Freiraum im Alltag zu schaffen, wie oft gibt es etwas lautes Dringendes, das sich in den Vordergang drängt. Ein fester Termin in der Woche kann Dir helfen, Dir selbst diesen Raum zu gönnen und zu sichern. Die Zeichenwerkstatt bietet dir Begegnung mit andern und vor allem mit Dir selbst.

 
Wer ist die Werkstattleiterin?

 

In meinem Studium des Kommunikations Designs, bin ich noch lange zum Aktzeichnen gegangen, obwohl ich meine nötigen Scheine schon hatte. Mich hat die Atmosphäre magisch angezogen die entsteht, wenn jeder für sich und doch gemeinsam das Gleiche tut, versunken, konzentriert, selbstvergessen im Flow vereint. Leise Gespräche, Momente in denen nur das kratzen der Stifte auf dem Papier zu hören ist. Pausen die man sich selbst erlaubt, schauen was die anderen tun, sich selbst dort verlieren und sich dann doch wieder finden in seiner eignen Arbeit, auf seinem eigenen Zeichenbrett.

 

Ich verbinde in meiner Zeichenwerkstatt auf einzigartige Weise meine Erfahrung als Kommunikationsdesignerin, Kunstlehrerin und person-zentrierter Beraterin. Alles was ich in diesen unterschiedlichen Bereichen besonders schätze oder auch vermisse lasse ich hier entstehen.

 

Hier biete ich Dir einen Raum, der von Wertschätzung geprägt ist und jede/n so sein lässt, wie sie/er ist. Ich möchte hier einen Umgang und Zugang zu sich selbst, zum anderen und natürlich zum Zeichnen eröffnen, der in unseren Schule und in unserem Alltag meistens zu kurz kommt.

 

Mein Ziel ist es, einen Raum zu schaffen, in dem jede/r seinen eigene Weg beschreiten kann, jede/r wahrgenommen wir und im gemeinsamen Arbeiten Anregung und Motivation zu finden.